Containerkläranlage bzw. mobile Kompaktkläranlage in modularer Bauweise.

Eine Containerkläranlage ist definitionsgemäß komplett in ISO Seecontainer Anschlussfertig lieferbar.
Die Ausführungsqualität der installierten Technologie ist dadurch mit einer Werksmontage vergleichbar, dies ist auf Baustellen nicht erreichbar.

ClearFox® Containerkläranlage von 100 bis 4000 Einwohner – 10 bis ca. 800 m3 Abwasser pro Tag (*)

  • komplette Abwasserreinigung in Containern
  • dauerhafter und unkomplizierter Betrieb
  • die Containerkläranlage ist mobil und schnell gebaut
  • neuester Stand der Technik, bereits professionell vormontiert
  • Containerkläranlagen sind robust und auf engstem Raum aufstellbar

Welche Vorteile bietet die kompakte Container Kläranlagen Lösung von ClearFox®?

verbundene Container Kläranlage

Die ClearFox Containerkläranlagen sind speziell zur Abwasserbehandlung, Schlammbehandlung, sowie zur Abluftbehandlung und Brauchwasseraufbereitung für verschieden Einsatzgebiete wie zum Beispiel für die Industrie (Lebensmittelindustrie), für Gemeinden und Kommunen die nicht an ein Kanalnetz angeschlossen sind, aber auch zur Entlastung bei bestehender Kläranlagen konzipiert worden.

Sowie bei Asylbewerberheimen bei welchen kurzfristig mit erhöhten Abwassermengen zu rechnen ist.

Des Weiteren ist die modulare Container Kläranlage von ClearFox aber auch bestens dazu geeignet verschiedene Lösungen in der Tourismusbranche und im Kampagnenbetrieb anzubieten.

Auch für Hafen-Abwassersysteme oder auch bei Ölbohrcamps und Offshore-Anwendungen ist die mobile Containerkläranlage aus folgenden Gründen die richtige Wahl:

1.) Alles aus einer Hand
Kein Finanzielles Risiko

2.) Ohne Kompromisse
20 Jahre Garantie auf neue Anlagen

3.) Hohe Qualität
made in Germany

4.) Einfacher und robuster Betrieb
Vollautomatisch und ohne ständige Kontrollen

5.) Kosteneinsparung
Leasing oder auch der Erwerb einer gebrauchten Anlage ist möglich

6.) Flexibler Einsatz
Containeranlage in modularer Bauweise die speziell für Ihre Gegebenheiten angepasste und anschlussfertig (Plug&Play) angeliefert werden kann.

Wie funktioniert eine modulare Containerkläranlage?

Der Einsatz verschiedener Systemkomponenten ist abhängig von den Zulauf- sowie den zu erreichenden Ablaufparametern.

Auch wird die vorgesehen Behandlung der Reststoffe davon beeinflusst.

Eine mechanische Behandlung (Entfernung) für die anorganischen Grobstoffe im Abwasser kann mittels einer Siebschnecke, welche innerhalb oder auf dem Container aufgebaut ist, erfolgen. Ist es erforderlich Sand und Fett zu entfernen, so installieren wir kompakte Einheiten die eine Trennung dieser Stoffe möglich machen.

Auffangbehälter sammeln die entfernten Stoffe, diese können dann separat entsorgt werden. Primärer Schlamm geht in die Schlammbehandlung. Bei kleineren Anlagen sowie speziellen Vorreinigungsstufen kann in einer Vorklärung die mechanische Reinigung durch Absetzen integriert werden, im Regelfall werden die Stoffe dann nicht getrennt, sondern gemeinsam entsorgt.

Ist der mechanischen Behandlung eine Abpufferung des Abwassers nachgeschalten so unterscheiden wir in:

  • Belüftete Puffer (einfache Kohlenstoffverbindungen abbauen)
  • Unbelüftete Puffer (Verminderung hydraulischer Spitzen)
  • Anoxstufe (für vorgeschaltete Denitrifikation, oder Selektionsvorgänge bei Industrieabwasser)

Meist ist diese eine Kombination von mehreren Stufen. Bei größeren Ausbaugrößen kann dies in Beton (bauseits) erfolgen.

Das vorgereinigte Abwasser kann danach in eine biologische Stufe gegeben werden.

Vollautomatischer Betrieb der Containerkläranlage

Der Betrieb der Anlagen ist vollautomatisch und bedarf nur geringer Überwachung. Durch integrierte Energiesparschaltungen, passt sich die Containerkläranlage an die jeweiligen Abwassermengen an und spart somit Energie.
Die Haupteinsatzgebiete sind zum Beispiel:

  • Asylbewerberheime oder Unterkünfte
  • Kommunen während dem Umbau von Kläranlagen
  • Industriebetriebe für Entlastung oder Hauptstufe der Werkskläranlagen
  • Entlastung von Teichkläranlagen
  • Regionaler Tourismus
  • Großbaustellen für mobilen Einsatz
  • Katastrophenfälle
  • Events oder Großveranstaltungen
  • Übergangslösungen, Mietkläranlagen, geleaste Kläranlagen
  • in Verbindung mit Toiletten oder Sanitärcontainern

Die Containerkläranlage passt sich dank der modularen Bauweise Ihren Anforderungen an. Hier sehen sie eine Anlage bestehend aus 4 Containermodulen

Wirbelbettanlagen und Festbettverfahren

Neben dem SBR Verfahren bieten wir überwiegend das Getauchte Festbettverfahren (FBR) an.
Wirbelbettanlagen (MBBR) bzw Membranbiologien (MBR) werden nur auf ausdrücklichen Kundenwunsch realisiert.
Diese sind anfälliger für Havarien und werden daher nur bei kleineren Ausbaustufen verwendet.

Bei industriellen Abwässern ist hierbei noch ein wesentlicher Schritt dazwischen:
Regulierung des pH Wertes, Einstellen von Nährstoffen (C:N:P Verhältnis für biologischen Abbau) und eine Entfernung von emulgierten Ölen sowie Fetten.

Letzteres geschieht durch eine Flotationszelle, die gleichmäßig aus der mechanischen Vorreinigung beschickt wird.
Auch hier geht der entstandene Flotatschlamm in eine Schlammbehandlung.

In der biologischen Stufe werden mittels Bioorganismen die gelösten Schmutzstoffe im Abwasser in Schlamm und Gase umgewandelt. Das klare Wasser verlässt das System über eine Nachkläreinrichtung, welche den entstandenen Schlamm aus dem System entfernt.

Dies ist einfachhaltshalber eine Lamellenklärereinheit, oder auch eine Trommelsieb mit einer feinen Maschenweite.

Der (Sekundär) Schlamm geht zur Behandlungseinrichtung (Schlammbehandlung). Dies kann ein einfacher Entwässerungscontainer mit Filtervlies sein, oder auch eine Schlammpresse mit Voreindickung.

Wird eine Entfernung des Phosphors verlangt, so geschieht dies in einer Fällungsstufe die in der Nachkläreinrichtung integriert ist. Die Fällung geschieht mittels chemischen Mitteln, aus diesem Grund erweitert sich die Anlage um Dosierbehälter und Pumpen. Einen letzten Schritt der Standardbehandlung stellt die Desinfektion des Abwassers dar, welche grundsätzlich mit UV Behandlung erfolgt.

Eine weitergehende Stabilisierung (um Umschlagsreaktionen zu vermeiden) kann mittels Chlor erfolgen, spezielle Abwasserinhaltsstoffe werden mit Ozon behandelt.

Die Behandlung des Schlammes erfolgt durch:

  • Speicherung & Eindickung
  • Entwässerung durch Schwerkraft (Sack, Container)
  • Weitergehende Trocknung
  • Entwässerung durch Pressen

Wir installieren die gesamte Technologie in ISO Seecontainern. Die zentrale Steuerung ist abhängig vom Kundenwunsch und erfasst alle elektrischen Verbraucher für einen vollautomatischen Betrieb.

Im Regelfall ist diese mit einer SPS versehen, aber zusätzlich einfach durch Hand manuell bedienbar. Hierbei sind alle Komponenten so beschriftet, dass auch ungelerntes Personal die Anlage innerhalb einer kurzen Einweisungsphase bedienen kann.

Abschließend ist oft eine Behandlung oder Elimination der Abluftströme verlangt. Hierbei sammeln wir alle entstehenden Luftströme und führen diese entweder an einen entfernten Ort, oder der Luftstrom wird zentral in einer Absorptionseinheit behandelt (Bio – Aktivkohle).

Welche Vorteile bieten sich bei der Container – Kläranlage von ClearFox?

Die verwendete Prozesstechnologie für den biologischen Teil wird von führenden Abwasserverbänden empfohlen.
Nicht nur wenn kein qualifiziertes Personal vorhanden ist, sondern auch wenn eine stabile und robuste Anlagentechnologie gefragt ist.

Der biologische Teil, in kaskadierter Festbett Technologie, ist geeignet für:

  • Unterlast wie Überlast, zum Beispiel in der Ferienzeit oder in andere Situationen
  • Auch die Wartung der Anlage ist ohne spezielle Kenntnisse möglich.
    Die modulare Containerkläranlage kann beliebig erweitert werden (mehrstrassig, Schlammbehandlung etc.)
    Betrieben wird die Anlage vollautomatisch und unabhängig von ständigen Kontrollen.
  • Die Installation der Anlage ist innerhalb kürzester Zeit möglich, da sie komplett vorinstalliert angeliefert wird und somit nur noch an das Stromnetz, sowie an Zu- und Ablauf, angeschlossen werden muss.
    Auch werden nur Standarderstatzteile verwendet, das spart Geld und Zeit bei der Beschaffung.
  • Die Containerkläranlagen werden, je nach Anforderung, für alle Klimazonen konzipiert und erreichen höchste Effizienz bei jedem einzelnen Prozessschritt.
  • Ein Rückbau des mobilen Kläranlagensystems ist in kürzester Zeit machbar, sodass sie einfach an einem neuen Standort wieder aufgebaut werden kann.
  • Es werden weder Gebäude oder Umhausungen benötigt, nur ein fester Stand auf einem Fundament muss gegeben sein.
  • Niedrige Energiekosten dank integriertem Energiesparmodus.
  • Kaum wahrzunehmende Geräuschentwicklung da die komplette Containerkläranlage geschlossen ist.
  • Geringe Kosten für Planung und Bauausführung

Welche Standard Komponenten gibt es für die mobile Clearfox Containerkläranlage/Kompaktkläranlage?

Siebschnecke
Siebschnecke

Belüfteter Puffer
Beluefteter-Puffer

Technikcontainer
Technikcontainer

Vorpuffer und Flotation
Flotation

SPS programmierte Steuereinheit
SPS-programmierte-Steuereinheit

Trommelfilter
Trommelfilter

Containerkläranlage in Betrieb

Für weitere Informationen steht Ihnen eine Schemazeichnung zum Download zur Verfügung. Sie können sich aber auch gerne über das Kontaktformular oder telefonisch mit uns in Verbindung setzen.

(*) Eine Größen Beschränkung ist faktisch nicht möglich und wird nur durch die Anzahl der aufzustellenden Container begrenzt.
Allerdings sind auch diese Anlagen einem betriebswirtschaftlichen Vergleich unterworfen sodass sich dieser bei ansteigender Anlagengröße zugunsten von stationären Lösungen neigt.

Download Informationenzu Container Kläranlagen:

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Gerne erstellen wir mit ihnen zusammen ein individuelles Angebot. Gehen Sie zusammen mit uns Ihre Anforderungen durch.

No results found

Menu